Talente erkennen, würdigen, fördern.

Rekrutierung und Karriereentwicklung

Engagierte, kompetente Mitarbeitende zu finden, welche sich gut ins Team und ins Unternehmen einfügen, ist eine grosse Herausforderung – diese als Schlüssel-Mitarbeitende und Know-How Träger/-innen im Unternehmen zu behalten, ein essenzieller Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil. Möglicherweise kann Allemann Coaching dazu auch in Ihrem Unternehmen einen sinnvollen Beitrag dazu leisten.

Der Grundgedanke

Wer sich mit seinem Wesen, seinen Neigungen, Talenten und Kernkompetenzen in seiner beruflichen Tätigkeit wiederfindet, erlebt Erfüllung und Freude, ist zufriedener, denkt und handelt engagierter. Der Mensch wird zum integrativen Element der Arbeitswelt und erzielt sowohl für das Unternehmen, als auch für sich selbst einen hohen Nutzen:

  • Innere Motivation, Engagement für die Aufgabe und das Unternehmen.
  • Erhöhte Arbeits- und Lebensqualität.
  • Eigeninitiative und Effizienz.
  • Nachhaltigkeit durch Wohlbefinden – Minimierung von Stress sowie Kosten durch Rekrutierung, krankheitsbedingte Ausfälle oder Fehlbesetzungen.
  • Natürliche Mitarbeiter-Bindung, Know-How Träger/-innen verbleiben eher im Unternehmen.

Aktuelle wissenschaftliche Untersuchen zeigen, dass in der Schweiz lediglich in 20 – 25% aller Arbeitnehmenden den Eindruck haben, dass sie sich in ihrer Arbeit wiederfinden und ihre grössten Talente und Fähigkeiten darin einbringen können. Was für eine Verschwendung von Ressourcen, Lebenszeit und Lebensenergie…!

Unser Konzept

Im Zentrum steht der Mensch mit seinem Wesenskern aus Persönlichkeit, Talenten und Neigungen. Auf der Basis einer eingehenden Reflexion des persönlichen NST Profils wird ein Bild der Person, ihrer Ressourcen und Ambitionen entwickelt. Dieses wird im Bezug gesetzt zur vorgesehenen Funktion und nach Ressourcen sowie allfällig kritischen Punkten gewichtet.

Folgende Elemente gehören dazu:

  • Vorgespräch mit dem Auftraggeber, klären des Anforderungsprofils, des Auftrages und der spezifischen Vorgehensweise.
  • Bearbeiten des NST-Fragebogens durch die Kandidatin, den Kandidaten.
  • Auswertung durch Allemann Coaching, erstellen von Profilblättern und einer kurzen stichwortartigen Zusammenfassung.
  • Persönliches Feedback-Gespräch von R. Allemann mit der Kandidatin, dem Kandidaten.
  • Transfergespräch im Beisein des Kandidaten mit dem/den Linien-Vorgesetzten und HR-Verantwortlichen. Persönlichkeit, Stärken- Schwächen-Profil im Hinblick auf die zu besetzende Position. Reflexion über die wichtigsten Hypothesen aus den NST Profilen, Ansprechen von möglichen Entwicklungsperspektiven und -schritten.

Ihre Vorteile

Maximale Transparenz – die Kandidatin, der Kandidat und die Verantwortlichen des Unternehmens erhalten ein differenziertes, sowohl auf den betreffenden Menschen als auch auf die zu besetzende Stelle orientiertes Feedback und damit in Sinne eines Fremdbildes von aussen zusätzliche (oder auch ”nur” bestätigende…) Hinweise zur Entscheidungsfindung.

Aufgrund des menschen- und entwicklungsorientierten Ansatzes können für beide Seiten weiterführende Perspektiven aufgezeigt werden.

Fragen können direkt und im Beisein aller Beteilgten geklärt werden.

Erweiterung des Handlungsspielraums für beide Seiten: Anstatt bloss eine Zu- oder Absage auszusprechen, kann eine differenzierte Betrachtungsweise dieser Art auch neue Möglichkeiten eröffnen, beispielsweise durch das Angebot einer besser passenden Aufgabe.

Vertrauensbildung, Basis für Förderung und Entwicklung

Schriftliche Präsentation der Ergebnisse

Aufgrund der Erfordernis zu einer datenschutzgerechten Formulierung und des damit verbundenen hohen zeitlichen Aufwandes, der letztlich nur fein abgewogene Formulierungen, aber kaum zusätzlichen Nutzen hervorbringt, wird in diesem Konzept bewusst auf das Abfassen eines ausführlich formulierten Gutachtens verzichtet. Im Gespräch und im direkten Kontakt mit dem Kandidaten, der Kandidatin kann man schneller und präziser auf den Punkt kommen – und dies in einer gleichzeitig wertschätzenden und würdigenden Art. Als einfache Gedankenstütze für alle Beteiligten kann neben den Profilblättern eine kurze stichwortartige Zusammenfassung dienen.

Ihre Investition

Mit diesem Konzept kann innerhalb kurzer Zeit viel Wesentliches über einen Menschen, dessen Passung zu einer bestimmten beruflichen Aufgabe sowie über mögliche Entwicklungsperspektiven ausgesagt und diskutiert werden. Abhängig von der Auftrags- und Zieldefinition ist pro Kandidat/in mit einem Gesamtaufwand von ca. 8 bis 12 Arbeitsstunden zu rechnen.